Bitcoins bald schon vor dem Aus? © 3dart

Bitcoins wurden wohl von Pädophilen dazu verwendet, um Kinderpornografie zu erwerben © 3dart

Los Angeles (US-Bundesstaat Kalifornien) – Neue negative Nachrichten von den Bitcoins. Wie jetzt bekannt wurde, ist die digitale Währung wohl von Pädophilen dazu benutzt worden, um kinderpornografisches Material auszutauschen.

Besonders in Europa soll die in den USA entwickelte Währung dazu benutzt worden sein, um kriminelle Geschäfte mit der Währung abzuwickeln. Rob Wainwright, Direktor von Europol, sagte, dass die digitale Währung dazu geführt habe, dass Pädophile durch sie ohne Weiteres haben illegales Material austauschen können – ohne, dass sie befürchten mussten, erwischt zu werden.

Er sagte dazu: “Es tut uns leid, aber das ist online passiert und für uns so schwer zu identifizieren.”

Wainwright spielt damit auf den sogenannten “Smokescreen” an, der den Bitcoin-Besitzern Anonymität zusichert.

Wie die englische Zeitung “The Independent” berichtet, ist dies ein weiteres Zeichen dafür, dass die digitale Online-Währung Gefahren bürgt, die schwer abschätzbar sind.

Bereits im Oktober 2013 wurde die Seite “Silk Road” vom FBI geschlossen. Auf ihr wurde mit Drogen und anderen illegalen Substanzen gehandelt. Auch hier hatten die Kunden vermehrt mit Bitcoins bezahlt.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current day month ye@r *