Polizei filmt, wie sich Drogenabhängiger als Bettler ausgibt und für seine Spenden Crystal Meth kauft © Michael Röder

Mann hatte Crystal Meth im Wert von 1,8 Millionen US-Dollar in seinem Auto versteckt © Michael Röder

San Clemente (US-Bundestaat Kalifornien) – Bei einer Grenzkontrolle haben Zollbeamte Crystal Meth im Wert von 1,8 Millionen US-Dollar (1,3 Mio. Euro) entdeckt. Der Mann, in dessen Auto die Ware lagerte, muss sich jetzt wegen Drogenschmuggels vor einem Gericht verantworten.

Wie es auf der Homepage der lokalen US-Zeitung “Orange County Register” heißt, wurde der Mann bei einer Routine-Kontrolle angehalten. Dann durchsuchten die Beamten den Mazda Tribute und fanden Crystal Meth eingewickelt in Folie. Die Pakete steckten hinter den abnehmbaren Teilen der Türen des Autos sowie hinter der abnehmbaren Mittelkonsole des Autos. Insgesamt wurden 183 Pfund (83 Kilo), verpackt in 136 Päckchen, sichergestellt. Die 1,8 Millionen US-Dollar bezeichnen den Wert, den das Crystal Meth erzielt hätte, wäre es auf der der Straße verkauft worden.

Beim Fahrer des Autos handelt sich um einen 52-jährigen Mexikaner. Er wurde festgenommen. Sein Auto wurde ebenfalls sichergestellt und wird nun noch genauer untersucht. Beamte vermuten, dass das nicht die erste Kurier-Fahrt war, die der Mann unternommen hatte. Womöglich lassen sich noch weitere Spuren im Auto finden.

Tags:

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current day month ye@r *