Schon einmal mit einem Star auf "Tinder" geschrieben?

Schon einmal mit einem Star auf “Tinder” geschrieben?

Los Angeles (US-Bundesstaat Kalifornien) – Schon einmal von “Tinder” gehört? Auf dem Portal können sich Menschen verabredeten oder gleich zum Sex verabreden. Weil viele Promis ebenfalls angemeldet sind, soll es jetzt verifizierte Zugänge geben.

Die US-Amerikanerin Jamie Anderson gewann eine Goldmedaille in Sotschi bei den Olympischen Winterspielen, wenn sie nicht bei den Wettkämpfen war, guckte sie, was so bei “Tinder” los ist. “Tinder ist die nächste Ebene”, sagte sie über die Sex-App.

„Hier im Olympischen Dorf sind nur Athleten, darunter auch einige Schönheiten. Es ist unglaublich“, sagte die 23-Jährige laut dem deutschen Medien-Portal “Meedia.de

Die Macher von “Tinder” sollen jetzt bereits reagiert haben und wollen ihren prominenten Nutzern anbieten, dass deren Profile verifiziert werden – wenn die das wollen.

Richtig ist just jedoch immer noch, dass auf dem Portal viele Fake-Profile von Prominenten existieren. Gerüchte besagen, dass Lindsay Lohan und Ashton Kutcher dort aktiv sein sollen. Eine offizielle Bestätigung steht jedoch derzeit aus.

Das ist “Tinder”

Auf der Plattform können sich Nutzer über ihre Facebook-Profile anmelden und die Fotos anderer Nutzer durchsehen. Gefällt ihnen, was sie sehen, “liken” sie dies. Gefallen ihnen die Vorschläge, die den Nutzern angezeigt werden, nicht, dann drücken auf “x” und das nächste Profil wird angezeigt. Drücken beide Parteien auf “Gefällt mir”, können die Personen miteinander chatten.

Die App wurde von einer Gruppe der University of Southern California entwickelt.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current day month ye@r *