Daniel S. hatte einst im Lotto gewonnen und soll sich so das Vertrauen von Kindern erschlichen haben.

Daniel S. hatte einst im Lotto gewonnen und soll sich so das Vertrauen von Kindern erschlichen haben.

Uxbridge (US-Bundesstaat Massachusetts) – Ein Mann, der vor Jahren zehn Millionen Dollar im Lotto gewonnen hat, soll das Geld benutzt haben, um Kinder in seine Falle zu locken. Er wurde am Freitag verhaftet.

Der 62-Jährige Daniel S. aus Uxbridge im Süden des Ostküstenstaates Massachusetts war bereits als “Sex Offender” in der staatlichen Datenbank eingetragen. Er hatte in den Siebziger Jahren ein Kind missbraucht. Laut “Daily Mail” war er damals auch zu Haftstrafen verurteilt worden.

2008 holte S. dann seinen Lotto-Gewinn von zehn Millionen Dollar. Er hatte den Riesengewinn mit einem Scratchie erzielt. Wie die Polizei laut dem Fernsehsender WCVB mitteilte, hatte der Straftäter das Geld genutzt, um sich das Vertrauen von Kindern zu erschleichen.

Jetzt wurde der pädophile Millionär unter anderem wegen unzüchtiger Handlungen an einem Kind, Gefährdung eines Kindes und Verbreitung von Pornografie an einen Minderjährigen angeklagt, hieß es am Sonntag. Die Straftaten sollen sich über vier Jahre hingezogen haben. Mehr wollte die Polizei am Sonntag nicht mitteilen.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current day month ye@r *