Die Polizei holte die Kinder, die von Mutter, Großmutter und einem Mann gequält worden sein sollen, in der Vorwoche aus der Wohnung. Foto: Carolina Smith / Depositphotos

Die Polizei holte die Kinder, die von Mutter, Großmutter und einem Mann gequält worden sein sollen, in der Vorwoche aus der Wohnung. Foto: Carolina Smith / Depositphotos

Wheelersburg (US-Bundesstaat Ohio) – Mehrere Kinder sind im Süden von Ohio brutal gequält und vermutlich sogar vergewaltigt worden – von der eigenen Mutter, der Großmutter sowie einem Mann, der bei der Familie lebte. Das berichtete am Mittwoch die lokale Tageszeitung “Columbus Dispatch”.

Die Kinder müssen eine schreckliche Tortur durchlebt haben, schreibt die Zeitung: Mutter und Großmutter sollen zwei Mädchen und ein Junge über Wochen hinweg an ihr Bett gekettet haben – häufig ohne jegliches Essen. Ein viertes Kind, ein zweijähriges Mädchen, scheint bislang nicht gequält worden zu sein.

Juan Carlos S., ein Mann, der in dem Haus der Familie lebte, soll die Kinder vergewaltigt haben und wurde dafür verhaftet.

Nach Angaben der Polizei, die am Montag das Haus der Familie durchsuchte, gebe es genügend Beweise für die Vorwürfe. Die drei älteren Kinder im Alter von acht, neun und elf Jahren, seien übersät mit Narben. Sie seien mit Gürteln und Schaufeln geschlagen und mit Ketten und Seilen an ihre Betten gefesselt worden. Zudem hätten sie nur manchmal Essen bekommen.

Mutter und Großmutter nahmen laut Polizei die Fesseln nur manchmal ab, damit die Kinder ihre Hausaufgaben erledigen und sich bei der Online Schule melden konnten, über die sie unterrichtet wurden.

Wie lange die Kinder gequält wurden, ist unklar. Die Familie war erst im August nach Wheelersburg gezogen – und es scheint, dass die Vorgänge mindestens auf diesen Zeitpunkt datieren.

Die Taten kamen heraus, als eines der Kinder am 30. Januar einen Lehrer bat, einen Notruf abzusetzen. Wenige Tage später wurden die Mädchen und Jungen aus dem Haus der Mutter und Großmutter abgeholt. Die Kinder werden mittlerweile in einem Krankenhaus in Columbus, Ohio, behandelt.

Nach Angaben des Sheriffs David Hall handele es sich um einen Fall, der “einmal im Leben, einmal während der Laufbahn” vorkomme. “Es ist schrecklich, emotional und erschreckend für jeden, der mit der Sache zu tun hat. Aber diese Kinder? Sie sind so tapfer, und sie würden Ihr Herz wärmen, wenn Sie sie sehen könnten. Gott sei gedankt für ihre guten, kleinen Seelen.”

Großmutter Edwina L. und Mutter Bobbie Sue P. sind wegen drei Fällen von Kindesgefährdung angeklagt. Juan Carlos S. wurde auch in zwei Fällen von Vergewaltigung angeklagt. Weitere Anklagen könnten folgen.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current day month ye@r *