Kunden streiten sich in einem Walmart um die Produkte. Foto: You Tube

Kunden streiten sich in einem Walmart um die Produkte. Foto: You Tube

New York (US-Bundesstaat New York) – “Black Friday” wird in den USA der Tag nach Thanksgiving genannt – an diesem Freitag wird das Weihnachtsgeschäft mit hohen Rabatten eingeläutet. Jedes Jahr gibt es dabei Prügeleien um die “doorbuster deals” – um Produkte, die stark runtergesetzt sind, um die Massen in die Läden zu locken. Das war auch in diesem Jahr nicht anders.

Außerhalb eines Kohl’s Kaufhaus in Romeovile im US-Bundesstaat Illinois schoss die Polizei am Donnerstag auf einen Ladendieb, der gegen einen Beamten gewalttätig gworden war. Laut Chicago Tribune war die Polizei über den Diebstahl informiert worden und wartete vor dem Kaufhaus.

Ein Dieb rannte zu seinem Auto und schloss die Tür. Aus nicht näher geklärten Gründen wurde sein Arm eingeklemmt, der Dieb raste davon und schleifte den Polizisten mit sich. Ein anderer Beamter schoss daraufhin auf den Dieb und verletzte ihn am Arm. Der Polizist wurde im Krankenhaus behandelt. Drei Männer wurden verhaftet.

Ebenfalls am Donnerstag, am Tag vor “Black Friday”, schossen Unbekannte auf einen Mann, der gerade einen Fernseher gekauft hatte. Laut CBS8 News gab ein Täter einen Warnschuss ab, nahm dem Opfer den Fernseher und rannte zu seinem Auto. Als sich das Opfer näherte, um sich seine Ware zurückzuholen, schoss der Täter erneut und verletzte den Mann am Bein. Dann flüchteten der Schütze und ein weiterer Täter – allerdings ohne den Fernseher.

Zudem wurden nach Medienangaben Menschen während mehrerer Schlägereien verletzt. In West Virginia stritten sich zwei Männer um einen Parkplatz. Einer zog eine Pistole, der andere stach mit einem Messer zu.

Insgesamt erwarten Händler in den USA laut NBC News, dass an “Black Friday” rund 36,7 Milliarden Dollar eingenommen werden – das wäre 1,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Allerdings wäre der Wachstum weit geringer als noch in früheren Jahren.

Sehr makaber ist übrigens die Seite blackfridaydeathcount.com, die alle Toten und etliche Verletzte der vergangenen Jahre auflistet.

Und hier ein Video von einem gewalttätigen Shopper in einem Walmart:

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current day month ye@r *