So ein Krokodil wurde durch das Hochwasser in bewohnte Gebiete in Mexiko gespült © Horst Petzold

So ein Krokodil wurde durch das Hochwasser in bewohnte Gebiete in Mexiko gespült © Horst Petzold


Oaxaca (Mexiko) – Die Menschen in Mexiko mussten erst mit einem Hurrikan klarkommen, der weite Gebiete überschwemmte – doch das Wasser brachte noch schlimmere Gefahren mit sich – Krokodile! Eins fraß jetzt einen 10-jährigen Jungen!

Wie das Portal “New Vision” berichtet, biss ein Tier einem Jungen in den Kopf, er starb. Er spielte mit 13-jährigen Jungen in einem Hochwasser-Fluß, plötzlich griff das 4-Meter-Tier die Kinder an.

Das Tier schnappte nach dem Jungen und riss ihn in den Fluss. Der Vorfall ereignete sich bereits am Freitag, am Folgetag konnten Behörden das Tier gefangen nehmen und in einem Nationalpark aussetzen.

Hochwasser brachte Krokodile in bewohnte Gebiete

Die Tropenstürme “Ingrid” und “Manuel” sorgten dafür, dass mindestens 28 Krokodile in die bewohnten Gebiete Mexikos gespült wurden.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current day month ye@r *