Boise (US-Bundestaat Idaho) – James Lee DiMaggio (40) ist tot! Er steht unter dem Verdacht, eine Frau und ihren 8-Jährigen Sohn ermordet zu haben. Beide lebten in der Nachbarschaft. Für die 16-jährige Tochter soll er Gefühle gehabt haben und entführte sie. Das Mädchen tauchte jetzt unbeschadet wieder auf, DiMaggio wurde von FBI-Ermittlern erschossen.

USA Symbolbild  © Ballerstädt

USA Symbolbild © Ballerstädt


DieMaggio sei auf einem Campingplatz entdeckt worden. Ein Team des FBI sollte der Sache nachgehen und den unter Verdacht der Kindesentführung stehenden Mann festnehmen. Noch ist nicht klar, ob DiMaggio zuerst das Feuer eröffnet hatte. Er wurde verdächtig, Hannah Mutter, die 44-jährige Christina Anderson und ihren 8-jährigen Bruder Ethan Anderson ermordet zu haben. Beide Leichen wurden am Samstag in DiMaggios abgebrannten Haus im US-Bundesstaat Kalifornien gefunden.

Eine Woche auf der Flucht

DiMaggio hatte das Mädchen eine Woche lang in seiner Gewalt. Die Polizei startete eine große Suchaktion in mehreren Bundesstaaten, fahndete vornehmlich nach dem Auto des Entführers – darunter Washington, Nevada, British Columbia und Kalifornien.

Eine Freundin von Hannah sagte, dass DiMaggio für die 16-Jährige geschwärmt hatte. DiMaggio krampfhaft versucht haben, dass kein falscher Eindruck von ihm entsteht. Der mutmaßliche Entführer soll das Mädchen sogar mehrfach vom Sport heimgefahren haben. Vater Brett Anderson war nie etwas seltsames an seinem Nachbarn aufgefallen. “Wäre das so gewesen, ich hätte den Kontakt sofort beendet”, sagte er “Fox News” weiter. Eine Freundin sagte weiter, dass Hannah Angst vor DiMaggio hatte, aber sie habe nicht gewusst, an wen sie sich wenden sollte.

DieMaggio war angeblich kurz vor einem Umzug von San Diego nach Texas. Er soll Christina und die Kinder zu einer Abschiedsfeier eingeladen haben. Bislang ist nicht klar, wie Christina und ihr Sohn starben. Ermittler gehen davon aus, dass die Tat geplant war. DiMaggio hatte sich Tage vor dem Treffen mit Camping-Material ausgerüstet.

Dass Hannah noch lebt, gleicht eher einem Zufall: Zwei Reiter hatten den Mann und das Mädchen in dem Areal herumlaufen sehen. Erstmal die Reiter zuhause waren und die Nachrichten anmachten, bemerkten sie, dass DiMaggio und das Mädchen gesucht werden. Ermittler sind sich sicher, dass DiMaggio nach dem Mord an Christine und Ethan Anderson den Tatort in Brand steckte und dann mit der 16-Jährigen floh.

Brett Anderson, der Vater von Hannah, sagte gegenüber “Fox News“: “Ich bin sehr glücklich, dads ich und meine Tochter bald wieder vereint sind. Ich bin sehr traurig darüber, was mit mit meiner Frau und meinem Sohn geschehen ist.”

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current day month ye@r *