Das neue World Trade Center in New York. Ein Mann wollte angeblich aus Bewunderung für Osama Bin Laden ein Anschlag in Kansas ausüben. Foto: Stork

Das neue World Trade Center in New York. Ein Mann wollte angeblich aus Bewunderung für Osama Bin Laden ein Anschlag in Kansas ausüben. Foto: Stork

Wichita (US-Bundesstaat Kansas) – Ein Flughafen-Techniker soll versucht haben, mit einer Autobombe einen Anschlag auf den Flughafen von Wichita zu verüben. Er wurde am Freitag vom FBI verhaftet.

Nach Angaben der New York Times soll der Mann, Terry Lee Loewen, mit der al-Qaida sympathisiert haben. “Er machte Aussagen, dass er entschlossen war, einen gewalttätigen Dschihad gegen die Regierung der Vereinigten Staaten auszuüben”, sagte der Staatsanwalt von Kansas, Barry Grissom, am Freitag in einer Pressekonferenz.

Er habe demnach den Islam und die Scharia studiert und Osama bin Laden sowie Anwalt al-Awlaki, einen in Amerika geborenen Kleriker, der 2011 bei einem Drohnen-Angriff starb, bewundert.

Anfang des Jahres soll er angefangen haben, online mit zwei Undercover-Agenten des FBI zu kommunizieren. Laut der Anklage soll er sich nach einigen Monaten gegenüber den Agenten bereit erklärt haben, einen Anschlag zu verüben.

Dabei sollte er eine Explosion in der Nähe von Passagierflugzeugen herbeiführen. Terry Lee Loewen arbeitete als Techniker auf dem Flughafen von Wichita und hatte Zugang zum Flugfeld.

Der potenzielle Attentäter traf sich mehrfach mit einem Agenten und baute dabe eine “Bombe” zusammen (die in Wirklichkeit keine war). Er studierte zudem Pläne des Flughafens, nahm Fotos auf und durchsuchte den Flugplan für einen guten Zeitpunkt, wann er den Anschlag ausüben sollte.

Am Freitag sei er dann zum Flughafen von Wichita gefahren und wollte auf die Anlage gelangen, als er verhaften wurde. “Zu keinem Zeitpunkt war ein Mitglied der reisen Öffentlichkeit in Gefahr”, betonte der Staatsanwalt.

Der Mann ließ einen Abschiedsbrief zurück, in dem er betonte, dass er ein möglichst großes Massaker und Tote” verursachen wolle.

Tags:

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current day month ye@r *