Dieses Baby schockierte New Yorker. Foto; YouTube

Dieses Baby schockierte New Yorker. Foto; YouTube

New York (US-Bundesstaat New York) – Das haben all die Neugierigen nun davon, dass sie einfach so in den Kinderwagen linsen: Sie sind für ihr Leben gezeichnet. Denn in dem Kinderwagen, der vor einigen Wochen scheinbar besitzerlos in New York herumstand, befand sich ein wahres Teufels-Baby.

Natürlich kein echtes: Das höllische Baby war Teil einer Marketing-Kampagne für den Film “Devil’s Due“, der an diesem Freitag in den USA anläuft und am 20. Februar auch die Kinogänger in Deutschland gruseln soll. Gedreht wurde der Streifen von Matt Bettinelli-Olpin und Tyler Gillett, die beide mit dem Horrorfilm ihr Langfilm-Debüt geben.

In “Devil’s Due” geht es um ein junges Paar, das feststellen muss, dass ihr Baby eine Ausgeburt des Satans ist.

Um diesen Film entsprechend zu bewerben, hat die Filmproduktion extra das Marketing-Unternehmen Thinkmodo engagiert, das schon vor dem Start von “Carrie” im Herbst Café-Gänger schockierte. Das Video wurde auf YouTube mittlerweile 52 Millionen Mal angeschaut.

Um “Devil’s Due” entsprechend zu bewerben, ließ die Firma ein Animatronics-Baby basteln, das sich bewegen, schreien und erbrechen konnte. Drei Personen waren notwendig, um das Baby und den Kinderwagen zu bewegen, wie Yahoo Movies schreibt.

Um die Aufmerksamkeit der New Yorker zu erregen, stellten die Werbetreiber den Kinderwagen irgendwo ab und ließen über eine Audiodatei von einem weinenden Baby abspielen. Schaute jemand nach, bekam er einen Schock: Das Baby sprang hoch und schrie. Die Reaktionen sind spannend: Die meisten Menschen schreien, doch ein Arbeiter lässt sich nicht beirren. Anschließend wurden die “Opfer” aufgeklärt.

“Die Leute hatten kein Problem damit, im Video aufzutauchen, nachdem wir sie zu Tode erschreckt haben. Alle lachten am Ende und waren begeistert vom Aussehen des Babies”, so Michael Krivicka von Thinkmodo

21 Millionen Mal wurde das Video bereits angeschaut.

Tags:

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current day month ye@r *