18-Jähriger in Kanada jetzt zu lebenslänglicher Haftstrafe verurteilt © Jakob Radlgruber

18-Jähriger in Kanada jetzt zu lebenslänglicher Haftstrafe verurteilt © Jakob Radlgruber

Fort McMurray (Kanada) – Er war gerade einmal 16 Jahre alt, als er im Jahr 2011 eine 32-Jährige ermordet hat und ihr Kind misshandelte.

Dafür muss Rayden Dawson Tilley (heute 18 Jahre alt) lebenslänglich ins Gefängnis. Einen Antrag auf Revision darf er in den ersten sieben Haftjahren ebenfalls nicht stellen.

Am 26. November 2011 wurde ein verwaistes Auto registriert, der Motor lief nicht. Es war auf das Opfer zugelassen. Die Polizei fuhr zum Haus der Frau, die Frau wurde gefunden – sie war tot.

Ihr Kind wurde mit schweren Verletzungen per Hubschrauber in das nächste Krankenhaus gebracht. Tilley wurde am 10. Dezember 2011 festgenommen, nachdem er sich an einem Kind vergangen hatte.

Nach weiteren Ermittlungen stand fest: Tilley ist auch für die Tat im November verantwortlich zu machen. Er wurde angeklagt und jetzt schließlich verurteilt. Der Richter erklärte laut der kanadischen Zeitung “The Edmonton Sun” in seiner Begründung, dass eine Verurteilung nach Erwachsenenstrafrecht in diesem Fall von Nöten gewesen sei.

Die Opfer Tilleys wurden indes nicht genannt, um ihre Identität zu schützen.

Tags:

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current day month ye@r *