Das ist Kindermörder Jason Michael H. (39)

Das ist Kindermörder Jason Michael H. (39)

Indio (US-Bundesstaat Kalifornien) – Obwohl in den USA über die Abschaffung der Todesstrafe diskutiert wird, hat ein Gericht in Kalifornien jetzt einen Kindermörder verurteilt.

Er brachte seine zwei Kinder um und versuchte, sie in Plastiktüten in Lagern in Arizona und Arkansas verschwinden zu lassen. Dafür wurde er vor einem US-Gericht mit der Todesstrafe belegt.

Wie die US-Zeitung “USA Today” schreibt, verbüßt der 39-jährige Jason Michael H. bereits eine 30-jährige Gefängnisstrafe. Zu dieser wurde er für den Mord an seinem 2-jährigen Sohn Janson verurteilt. Weil er auch seine 10 Monate alte Tochter Montana totschlug, wurde die Strafe nun erweitert und er zum Tod verurteilt.

“Diese Kinder hatten niemals eine Chance auf ein Leben”, sagte Bruce Price, der in der Jury saß und die Entscheidung der Todesstrafe nachvollziehen kann. Und weiter: “Dieser Kerl hat versucht, seine Verbrechen zu kaschieren und dachte, dass er damit durch kommt.”

Einige Juroren wollten H. erst gar nicht zum Tod verurteilen, stimmten dann doch zu. Richter James Hawkins bestätigte das Urteil. Damit widersprach der Richter auch der Verteidigung des Täters, die auf eine lebenslange Freiheitsstrafe ohne Bewährung plädierte. H. sprach nicht vor Gericht, er hat laut “USA Today” keine emotionale Regung gezeigt. Auch die Mutter der Kinder steht unter Mordverdacht, ihr Prozess soll am 17. März starten – auch ihr droht die Todesstrafe.

Wie es heißt, soll H. seine Tochter mit einem Schlag auf den Kopf in der Wüste Hot Springs im Jahr 2001 getötet haben. Anwälte erklärten, dass das Kleinkind in Klebeband und Plastiktüten eingepackt war. H. hatte den Körper dann in eine blaue Plastikbox gesteckt und in einem Lagerraum verpackt.

Kindermörder zahlte irgendwann die Miete nicht mehr

Die Tat flog auf, weil H. die Miete für das Lager irgendwann nicht mehr bezahlte. Das Eigentum H.s wurde versteigert. Der neue Besitzer entdeckte die Kinder-Leiche.

H. und die Mutter des Kindes wurden 2002 in Portland (Maine) in einem Motel festgenommen. Einen Tag nach der Festnahme fanden Ermittler auch die Leiche des zweiten Kindes Jason. Der Junge wurde bereits 1999 in Vermont umgebracht.

Tags:

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current day month ye@r *