Das Zugunglück ereignete sich in der Bronx im Norden Manhattans. Foto: NY Post / You Tube

Das Zugunglück ereignete sich in der Bronx im Norden Manhattans. Foto: NY Post / You Tube

New York (US-Bundesstaat New York) – Bei einem Zugunglück in New York sind am frühen Sonntagmorgen mindestens vier Menschen ums Leben gekommen. Der Zug war relativ leer – ansonsten wäre die Opferzahl wohl weit höher ausgefallen.

Nach bisherigen Angaben sind 67 Menschen verletzt worden, elf davon lebensbedrohlich.

Der Zug hatte nach Angaben der New York Times Poughkeepsie um 5.54 Uhr verlassen. Das Zugunglück geschah um 7.20 Uhr an der Spuyten Duyvl Station im südlichen Teil der Bronx, direkt am Harlem River, der die Bronx und Manhattan trennt.

Nach Angaben eines Sprechers des Bahnbetreibers Metropolitan Transportation Authority, Aaron Donovan, ist bislang unklar, warum der Zug entgleiste. Fünf der sieben Wagen des Zuges sprangen von den Gleisen.

Ein Passagier, Frank Tatulli, sagte dem Fernsehsender WABC-TV, dass der Zug offenbar “wesentlich schneller” als üblich war als normal an dieser Stelle – vor dem Bahnhof gibt es eine schwierige Kurve. Tatulli nimmt dem Zug demnach regelmäßig. Er ist überzeugt, dass dies der Grund für das Unglück sei.

Die New York Times berichtet, dass im Juli an fast der gleichen Stelle bereits ein Frachtzug entgleist war.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current day month ye@r *