Das Mädchen mit dem toten Baby wurde nahe des Empire State Buildings entdeckt. Foto: Stork

Das Mädchen mit dem toten Baby wurde nahe des Empire State Buildings entdeckt. Foto: Stork

New York (US-Bundesstaat New York) – Bei einer 17-Jährigen, die in New York beim Ladendiebstahl erwischt wurde, hat die Polizei am Donnerstag ein totes Baby gefunden. Das Mädchen hatte das Kind offenbar am Tag zuvor geboren. Sie wusste nicht wohin mit dem Baby, sagte sie der Polizei.

Welch grausige Entdeckung der scheinbar Routinefall mit sich bringen würde, hätten die Beamten in einem Geschäft der Unterwäsche-Kette “Victoria’s Secret” wohl nicht gedacht. Ein Sicherheitsangestellter hatte bemerkt, wie Tiona R. und eine Freundin sexy Unterwäsche mitgehen ließ, schreiben New Yorker Medien übereinstimmend. Er hielt die beiden Langfinger im Teenager-Alter fest, bis die Polizei kam. Die Beamten machten den schrecklichen Fund dann in einer Plastiktüte, die Tiona R. dabei hatte.

Sie habe am Tag zuvor eine Fehlgeburt erlitten, sagte das Mädchen den Polizisten. Die 17-Jährige, die laut New York Daily News bereits einen Sohn hat, sagte demnach, dass sie nicht gewusst habe, wohin mit dem toten Fötus. Also habe sie ihn in einer Tüte mitgenommen.

Unklar war, im wievielten Monat Tina R. mit dem Baby schwanger war – ein Polizist sagte der Zeitung, sie sei im siebten Monat, ein anderer, dass sie kurz vor der Geburt gestanden habe. Dass ihre Angaben stimmen, ist durchaus möglich: Bei einer ersten Untersuchung des toten Kindes waren keinerlei Verletzungen festgestellt worden.

Die 17-Jährige und ihre gleichaltrige Freundin müssen sich nun beide wegen Ladendiebstahls verantworten.

Die New York Daily News, die auch ein Foto des Mädchens von ihrer Facebook-Seite veröffentlicht, schreibt, dass viele Nachbarn gar nichts von der erneuten Schwangerschaft gewusst hätten. “Sie muss ihre Schwangerschaft versteckt haben”, sagte eine Nachbarin. Tiona hatte sogar noch vor wenigen Tagen ein Vorstellungsgespräch, wie sie auf Facebook schreibt.

Nun steht sie wegen ihres toten Baby in New York im Mittelpunkt des Medieninteresses.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current day month ye@r *