Polizeiwagen in New York

Babymord: Die Polizei kam den Verdächtigen schnell auf die Spur. Foto: Hakimata / Depositphotos

Brooklyn (US-Bundesstaat New York) – Die Mörder des kleinen Antiq H. aus dem New Yorker Stadtteil Brooklyn sind gefasst. Doch der Vater des einjährigen Kindes, das vor einer Woche erschossen wurde, schweigt weiterhin. Dabei galten die Schüsse offenbar ihm.

Wie die New York Times schreibt, sind zwei Männer am Freitag im US-Bundesstaat Pennsylvania festgenommen worden.

Der Vater hat seit dem Babymord vor einer Woche geschwiegen. Doch andere Zeugen meldeten sich offenbar sehr schnell bei der Polizei und klärten den Fall auf. “Wir wussten, wer es getan hat” am Tag des Mords, sagte eine Quelle bei der Polizei gegenüber der New York Post.

So soll nach Angaben der Times der 19-jährige Daquan W. die Waffe seinem gleichnamigen Freund Daquan B. gegeben haben. Dieser habe dann auf den Vater Anthony H. geschossen. Anthony war offenbar ein Mitglied der berüchtigten Gang Cripps. Die Schüsse trafen aber nicht den Vater, sondern den Kinderwagen mit dem kleinen Antiq, der im Gesicht getroffen wurde.

Nach der Identifikation der Tatverdächtigen des Babymords ging die Suche los – die Polizei vermutete sehr schnell, dass sie sich bei Verwandten aufhalten würden. Dort wurden sie auch festgenommen!

Doch wer weiß, ob die Männer wegen des Babymords überhaupt verurteilt werden können!

Denn der Vater des kleinen Antiq schweigt beharrlich. Er wollte sich weder Fotos anschauen noch sonst irgendwie bei den Ermittlungen helfen. Der Vater, selbe gerade einmal 21, ist selbst notorisch polizeibekannt und wurde mehr als 20 Mal verhaftet Für eine Verurteilung wäre seine Kooperation dringend notwendig. Nun will der Staatsanwalt von Brooklyn selbst mit ihm reden.

Trauriges Begräbnis nach Babymord

Antiq wurde derweil am Freitag begraben. Mehrere hundert Menschen haben zu der Beerdigung und forderten ein Ende der Gewalt. Brownsville, das Viertel, in dem der Mord geschah, ist zusammen mit den Nachbarvierteln Crown Heights und East New York eine der gefährlichsten Gegenden in New York. Während der Beerdigung sang ein kleines Mädchen für die Anwesenden: “Warum lasst ihr uns nicht leben? Gebt eure Waffen auf, versucht nicht, uns umzubringen.”

Tags:

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current day month ye@r *