Provo (US-Bundesstaat Utah) – Dieses traurige Video zeigt: Geld löst die Probleme von Bettlern und Drogenabhängigen nicht, sondern verschärft sie manchmal sogar noch.

Polizei filmt, wie sich Drogenabhängiger als Bettler ausgibt und für seine Spenden Crystal Meth kauft © Michael Röder

Polizei filmt, wie sich Drogenabhängiger als Bettler ausgibt und für seine Spenden Crystal Meth kauft © Michael Röder

Die Polizei in Provo (Utah) hatte einen Mann observiert, der am Tag auf den Straßen der Stadt um Geld bat, um eben dieses Geld in der Nacht in Drogen zu investieren. Darrel L. saß bei Tageslicht auf der Straße, auf seinem Schild stand, dass er keine Wohnung habe und hungrig sei.

Zwei Polizeibeamte witterten, dass L. ein falsches Spiel treiben könnte und gaben sich als Studenten der Utah Valley Uni aus. Sie gaben L. Geld, und der kaufte dafür Crystal Meth – und willigte schließlich ein, dass ihn die Beamten dabei filme dürften, wie er “high” wird – um das Video ins Netz zu stellen.

Polizei stellt eine fragwürdige Falle

L. willigte vermutlich ein, weil er ja schließlich auch das Geld für die Drogen bekommen hatte. “Jetzt steigt es meinen Arm hoch”, sagt L. im Video. Und weiter: “Gleich ist es beim Herz. Jetzt steigt es den Hals hoch – jetzt erreicht es das Gehirn. Sehr euch meine Augen an, seht sie euch an!”

Wie die Polizei mitteilte, unterzeichnete jeder in dem Raum eine Erklärung, dass das Video veröffentlicht werden darf. Im Anschluss wurden alle Personen, die auf dem Video zu sehen sind, verhaftet.

L. sitzt jetzt in einem Gefängnis wegen verschiedener Drogenvergehen. L. erklärte, dass ihm das Video leid tut. L. soll sich auch mit dem örtlichen Fernsehsender “KSL” im Gefängnis getroffen haben – dort sind Kameras allerdings verboten.

“KSL” soll er gesagt haben: “Ihr habt gesehen, was ich getan habe. Das ist mir ziemlich peinlich. Ich entschuldige mich bei allen und jedem, der sich durch das Anschauen angegriffen oder belästigt wurde. Dafür bezahle ich jetzt im Gefängnis.” Und weiter: “Meth führt zum Tod. Es kann dein Leben bestimmen. Und es trifft nicht nur die Bettler, es tritt alle Bereiche des Lebens. Es trifft die Reichen, es trifft die Armen. Ich habe das alles in meinem Leben gesehen. Und wenn du anfängst, dir eine Nagel in den Arm zu stecken, dann ist das der Anfang vom Ende. Du wirst unweigerlich im Gefängnis landen und wenn das nicht passiert, dann bist du irgendwann tot.”

Sogar erfahrene Ermittler sind schockiert, dass Drogenabhängige sogar betteln, um an Geld für harte Drogen wie Meth zu kommen. Polizeisprecher Matt Siufanua sagte: “Wenn du deinem Geld einem Bettler auf der Straße gibst, dann ist die Chance sehr hoch, dass er es für Drogen ausgibt.”

Tags:

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current day month ye@r *