Der 84-Jährige ließ sich auf seiner Harley sitzend beerdigen. Symbolfoto: Wikipedia

Der 84-Jährige ließ sich auf seiner Harley sitzend beerdigen. Symbolfoto: Wikipedia

Mechanicsburg (US-Bundesstaat Ohio) – Ein 84-jähriger aus Mechanicsburg (Ohio) ist am Freitag auf seiner Harley Davidson sitzend beerdigt worden. Das war der große Traum von Bill Standley.

Wie der Columbus Dispatch schreibt, waren Motorradfahren und Reiten auf einem Pferd die größten Hobbys von Bill Standley. Deshalb habe er schon vor 18 Jahren mit der Planung seiner eigenen Beerdigung begonnen.

Statt in einem Sarg zu liegen, wollte er sitzend auf seiner Harley Davidson aus dem Jahr 1967 beerdigt werden, wie die Dayton Daily News schreiben.

Für ihn habe die Harley Davidson Electra Gilde ein bisschen Abenteuer bedeutet – selbst als sich der Mann, der mit 13 anfing, bei Rodeos zu reiten, sesshaft wurde und mit seiner Frau vier Kinder großzog.

Dazu wurde ein Spezial-”Sarg” angefertigt – eine Konstruktion aus Plexiglas und Holz. Fünf Jahre lang stand diese in der Garage von Standley. Zudem musste er mehrere Grabstellen aufkaufen, damit die Harley Davidson in dem 2,70 mal 3,30 Meter großen Konstrukt neben dem Sarg seiner Ehefrau Lorna Platz fand.

Standley war am Sonntag an Lungenkrebs gestorben.

Die ungewöhnliche Beerdigung sei “sein Traum” gewesen, zitiert der Dispatch Dorothy Brown, eine seiner Töchter. “Er war einmalig.”

Tags:

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current day month ye@r *