Die Hooligan-Mutter kannte kein Erbarmen und sprang direkt in die Gruppe gegnerischer Fans.

Die Hooligan-Mutter kannte kein Erbarmen und sprang direkt in die Gruppe gegnerischer Fans.

New Orleans (US-Bundesstaat Louisiana) – Fußball-Hooligans sind in den USA bekannt. Aber eine Mutter aus Alabama hat am Donnerstag bewiesen, dass sie das Zeug zum Hooligan hat. Jetzt ist sie zu einer Internet-Berühmtheit geworden.

Schauplatz war der “Sugar Bowl” in New Orleans, bei dem die Football-Teams aus Alabama und Oklahoma gegeneinander antraten. Michelle Pritchett aus Sweet Water, Alabama, geriet laut der News-Seite Yellowhammer News in einen Streit mit Fans aus Oklahoma.

Zunächst wurde sie noch von ihrem Ehemann weggezerrt, nachdem sie sich mit den Fans gestritten hatte. Doch als der Mann nicht aufpasste, sprang die Hooligan-Mutter mitten in die Fangruppe hinein.

Was genau geschehen ist, darüber gibt zwei sehr unterschiedliche Darstellungen. “Alle wollen es so aussehen lassen, dass ich der Böse war”, sagte Michelle Pritchett der Webseite. “Was ich tat, war vermutlich nicht richtig. Aber sie haben uns belästigt. Erst hatten sie es auf mich abgesehen. Aber sie überschritten eine Linie, als sie meinen 16-jährigen Sohn belästigten”, sagt sie.

Angeblich forderten die gegnerischen Fans ihren Sohn dazu auf, sich mit ihnen zu prügeln. Später sei sie dann “dumme Hexe” genannt worden. Daraufhin sprang sie in die Gruppe.

Sports Illustrated sprach indes mit einem Oklahoma-Fan – und der schildert die Geschehnisse ganz anders.

Demnach soll Michelle Pritchett die Oklahoma-Fans beleidigt haben. Als sich abzeichnete, dass Oklahoma gewinnen würde, hätten die Fans dann wiederum Pritchett und ihre Familie geärgert. Ihr Sohn habe sich dann prügeln wollen. Und nach einem hitzigen Wortwechsel sei die Hooligan-Mutter, die stark angetrunken gewesen sei, dann gesprungen.

Auch ein anderer Zeuge, der Fan keiner der beiden Football-Mannschaften sei, bestätigte diese Version.

So oder so: Michelle Pritchett wurde aus dem Stadion geworfen. Und ist nun unter den Football-Fans in den USA bestens bekannt.

Hier noch das gesamte Video

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current day month ye@r *