Madison (US-Bundesstaat Illinois) – Ein 21-jähriger Student von der University of Missouri ist tot. Er wurde in seinem Auto erschossen.

Wie der US-amerikanische Nachrichtensender “KSDK.com” berichtet, saß der Student in seinem Auto. Die Polizei untersucht den Fall.

Eigentlich waren die Beamten zum Tatort gerufen worden, weil sie einen Verkehrsunfall aufnehmen wollten. Als sie eintrafen, fanden sie Jarrett D. Mosby, der tot vor dem Lenkrad seines Autos saß – mehrere Kugeln hatten ihm tödliche Wunden zugefügt. Noch am Tatort wurde er für tot erklärt.


Seine Familie sagte, dass Mosby im letzten Jahr an der University of Missouri Wirtschaft studierte. Mosby war bereits Vater eines sechsjährigen Sohnes. Er war zuhause, um das Weihnachtsfest mit seiner Familie zu begehen.

“Er war ein toller Kerl, intelligent und ein toller Vater für seinen Sohn. Ich hoffe auf Gerechtigkeit”, sagte Mosbys Cousin Michelle Crisp-Williams.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current day month ye@r *