21-Jähriger zerstückelt sein Opfer - Todesstrafe

21-Jähriger zerstückelt sein Opfer – Todesstrafe

Indianapolis (US-Bundesstaat Indiana) – Der 21-jährige Michael Bargo hat jetzt die Strafe für einen schrecklichen Mord bekommen. Er wird hingerichtet.

Bargo wurde derart hart bestraft, weil er Anführer einer 5-köpfigen Klicke gewesen war, die den damals erst 15-jährigen Shea Jackson im April 2011 umgebracht hatte.

Der Richter erklärte seinen Urteilsspruch damit, dass es Bargo war, der sich “schlimmsten und kalkuliertesten Mord ausgedacht hat”, den er jemals gesehen habe.

Wie die US-amerikanische Zeitung “New York Daily News” berichtet, soll sich Bargo zum Zeitpunkt der Tat in einer Dreiecksbeziehung mit dem Ex-Freund seines Opfers befunden haben.

Jackson wurde ins Gesicht geschossen, sein Körper zerstückelt und verbrannt, seine Überreste wurden in fünf Farbeimern versteckt.

Bargo blieb bei seinem Standpunkt, dass er die Tat nicht begangen hatte. Er tat die Beweisführung als “mehr als lächerlich” ab, aber er habe sonst nicht mehr zur Tat zu sagen, die diese für ihn harte Konsequenz nach sich ziehen wird.

“Zu allererst einmal: Ich habe ihn nicht umgebracht, ich hab den Kerl gerade einmal zwei Mal getroffen. Ich fühle mit der Familie des Opfers, die jetzt diese schwere Zeit durchmachen muss”, sagte Bargo einem Fernsehsender, der von der Verhandlung berichtete.

Mit dem Urteilsspruch ist Bargo der jüngste aller 404 Menschen, die auf der Liste der Todeskandidaten im US-Bundesstaat Florida stehen.

Die anderen Täter, der 17-jährige Amber Wright, Kyle Hooper (19), Charlie Kay Ely (21) und Justin Soto (22), bekamen lebenslängliche Freiheitsstrafen.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current day month ye@r *