Obama erlaubt sich Reinfall mit Selfie bei Mandela-Beerdigung © The Sun Titelseite

Obama erlaubt sich Reinfall mit Selfie bei Mandela-Beerdigung © The Sun Titelseite

Johannesburg/Washington (Südafrika/Bundesdistrikt District of Columbia) – US-Präsident Barack Obama hat sich mit diesem Selbstporträt keinen Gefallen getan. Bei der Trauerfeier zu Nelson Mandelas Tod posierte er zusammen mit dem englischen Premierminister David Cameron und der dänischen Ministerpräsidentin Helle Thorning-Schmidt lachend für ein “Selfie”.

Für diese Aktion gibt es jetzt ordentlich Häme im Netz. Denn schon zuvor wurde heftig über den neusten Trend, Selbstporträts bei Trauerfeiern, gestritten. Gewusst hat Obama davon womöglich nichts.

Jedenfalls machte er dieses Bild Marke “Ich bei Nelson Mandelas Trauerfeier”. Kurios: First Lady Michele Obama fand das nicht allzu lustig, wollte nicht mit auf das Bild und konzentrierte sich weiter auf die Trauerfeier. Wie das deutsche Nachrichtenportal “Spiegel Online” berichtet, hagelte es für das Bild auf Twitter ordentlich Kritik. Der Hashtag zum Bild lautete #ObamaSelfie, oft genug stand auch #Epicfail dazu im Tweet. Das bedeutet, dass sich Obama mit dem Bild eine unglaubliche Panne geleistet hatte.

Die britische Tageszeitung “The Sun” titelte sodann auch am 11. Dezember 2012: “No Selfie-Respect” und zeigte das Bild von Obama, Cameron und Thorning-Schmidt auf der Titelseite.

Das “Selfie” ist das Wort des Jahres in den USA. Es bezeichnet das Bild, das eine Person von sich mit der Smartphone-Kamera macht.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current day month ye@r *