Diese Frau hatte eine kaputte Spritze und eine Meth-Pfeife in ihrer Vagina versteckt © Fargo Police Department

Diese Frau hatte eine kaputte Spritze und eine Meth-Pfeife in ihrer Vagina versteckt © Fargo Police Department

Fargo (US-Bundesstaat North Dakota) – Unfassbar, aber wahr: Diese Frau wurde jetzt verurteilt, weil harte Drogen besessen hatte – sie versteckte sie in ihrer Vagina!

Die Polizei war laut der US-amerikanischen Zeitung “Huffington Post” nach einem Unfall, in den die Frau verwickelt war, aufmerksam geworden.

Jeana Marie Smart saß in ihrem Auto in Fargo, als die Beamten zu ihr stießen. Bei der Untersuchung dann der unfassbare Fund. In Smarts Vagina befanden sich eine kaputte Crystal Meth Pfeife und eine verschlossene Spritze.

Die Beamten hatten die Leibesvisitation angefordert, nachdem sie Blut auf dem Rücksitz des Polizei-Autos entdeckt hatten.

Smart sagte zum Blut noch, dass sie gerade ihre Menstruation hätte. Nachdem das Drogenzubehör in Smarts Vagina sichergestellt wurde, wurde sie in ein Krankenhaus gebracht. Dort wurde das kaputte Glas der Pfeife entfernt, dass sich noch in der Vagina befand. Anschließend wurde sie zurück ins Gefängnis gebracht.

Das erinnert an einen früheren Fall: Damals hatte eine 28-Jährige eine geladene Pistole in ihrer Vagina versteckt. Im Hintern befand sich eine Tüte voller Crystal Meth.

It brings to mind an incident in which a 28-year-old woman was found to have concealed a loaded .22-caliber revolver in her vagina and a bag of meth between her buttocks.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current day month ye@r *