Die Polizei geht davon aus, dass die Frau das Auto selbst in Brand gesteckt hat, um sich und die beiden Kinder umzubringen. Foto: Depositphotos

Die Polizei geht davon aus, dass die Frau das Auto selbst in Brand gesteckt hat, um sich und die beiden Kinder umzubringen. Foto: Depositphotos

Cranford (US-Bundesstaat New Jersey) – Eine Frau aus Cranford im US-Bundesstaat New Jersey soll versucht haben, ihr beiden Kinder umzubringen, indem sie ihr Auto in Brand setzte und dieses auf die Autobahn fuhr. Die Frau muss sich an diesem Mittwoch erstmals vor Gericht verantworten.

Die Tat geschah am 26. Oktober, wie der “Star Ledger” schreibt.

Narcissa Z. war mit ihrem Auto auf dem Garden State Parkway, einer Autobahn in New Jersey, unterwegs, als andere Fahrer bemerkten, dass ihr Jeep brannte. Als sie den Wagen anhielt, stellte die Polizei Brandverletzungen bei ihr und den beiden Kindern – siebenjährige Zwillinge – fest.

Polizei und Staatsanwaltschaft gehen davon aus, dass die 48-jährige Frau das Auto am Rande der Autobahn selbst in Brand gesetzt hatte – rund drei Kilometer von dem Ort, an dem sie letztlich anhielt. Nähere Angaben zum Tatvorhergang will die Polizei nicht machen.

Alle drei Personen wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. Als Narcissa Z. am vergangenen Freitag entlassen werden konnte, wurde sie verhaftet. Sie kann das Gefängnis gegen eine recht hohe Kaution von 800.000 Dollar verlassen.

Die Kinder befinden sich nicht mehr im Krankenhaus und sind auf dem Weg der Besserung.

Der Ehemann und Vater der Kinder ist ein hoher Beamter der örtlichen Kreisverwaltung. Er ist seit der Tat nicht mehr an seinen Arbeitsplatz zurückgekehrt.

Tags:

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current day month ye@r *