Roboter sollen das Sexleben (einsamer) Männer aufmöbeln.

Roboter sollen das Sexleben (einsamer) Männer aufmöbeln.

Irvine (US-Bundesstaat Kalifornien) / Tokio (Japan) – Schon seit Jahrzehnten hören Männer immer wieder davon, wie sie ihr Sex Leben virtuell mithilfe eines Roboters aufmöbeln können. Geschehen ist aber immer noch nichts – wer sich selbst erleichtern möchte, nimmt weiterhin die Hand zur Hilfe. Vielleicht ändert VR Tenga dies ja.

Man muss allerdings schon sehr spezielle Vorlieben haben, um sich mit dem Gerät anfreunden zu können. Zunächst einmal müsste Mann (die Zielgruppe ist ein wenig eingeschränkt) ein übergroßes Gerät tragen, das ein wenig nach Taucherbrille aussieht. Entwickelt wurde es von der Firma Oculus VR, die damit alle möglichen Spiele realistischer gestalten wollen. Die Firma stammt aus Irvine in Kalifornien.

Auf dem jetzt in Tokio vorgestellten Gerät sieht der “Spieler” auf seinem Bildschirm Anime Comics mit einigen Mädchen – sehr jungen Mädchen, wie ein Kommentator auf Kotaku zu Recht bemerkt. Kotaku hatten zuerst über die Vorstellung des neuen Roboter Sex Toys berichtet.

“Kernstück” der Maschine ist allerdings ein Gerät, in das Mann sein bestes Stück stecken müsste. Was man auf dem Bildschirm sieht, wird von diesem Gerät ausgeführt.

Wer das sexy findet, sollte besser nicht darüber nachdenken, welche Probleme es geben könnte. Was passiert, wenn ein Virus den Roboter befällt? Was passiert, wenn sich das Gerät nicht abschalten lässt? Benutzer sollten sich besser nicht den großartigen Film “West World” mit Yul Brunner anschauen, in dem ein Roboter Amok läuft.

Wer sich davon nicht abhalten lässt und unbedingt virtuellen Sex probieren will – das Gerät wurde zunächst als Demo vorgestellt. Wann es marktreif ist, steht noch nicht fest. Derzeit lassen sich bei Oculus VR nur Demoversionen der Spielmarke bestellen.

Hier ein Video des Roboters in Aktion:

Tags:

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current day month ye@r *