Mann springt aus Helikopter in den Tod © Ballerstädt

Mann springt aus Helikopter in den Tod © Ballerstädt

Newport Beach (US-Bundesstaat Kalifornien) – Tragödie an der US-amerikansichen Westküste: In Kalifornien stürzte sich ein Mann aus einem Helikopter, um in den Tod zu gehen!

Der Mann fiel 238 Meter tief, stürzte in den Pazifik. Ermittler gehen davon aus, dass sich Gregory McFadden gezielt habe das Leben nehmen wollen. Viele Schaulustige, die am Ufer standen, mussten den tödlichen Sturz mitansehen. Wie “Sky” berichtet, versuchten Rettungskräfte zwar noch, den Mann zu reanimieren – vergeblich!

Pilot Chuck Street sagte später, dass sein Sohn Corbin (25) noch verzweifelt versucht hatte, McFadden am Sprung zu hindern. Street sagte: “Während des Fluges fragte er immer wieder, ob wir noch ein bisschen höher steigen könnten. Mein Sohn begann sich zu wundern, als er sich plötzlich abschnallte und versuchte, die Tür aufzumachen.”

Wie Street dann weiter berichtet, muss es im Helikopter zu tumultartigen Szenen gekommen sein. Sein Sohn Corbin soll den Passagier festgehalten haben. Dieser versuchte wiederum zu springen. Schließlich konnte sich der Mann befreien und sprang einfach aus dem Helikopter. Die Polizei fand McFadden später im Wasser.

Sein Bruder sagte den örtlichen Medien, dass McFadden unter Depressionen und anderen nervlich bedingten Krankheiten litt.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current day month ye@r *