Der Mann soll zwei der Kinder geköpft haben. Foto: Depositphotos

Der Mann soll zwei der Kinder geköpft haben. Foto: Depositphotos

Brooklyn (US-Bundesstaat New York) – Der brutale Fünffach-Mord im New Yorker Stadtteil Brooklyn war noch schlimmer als ursprünglich erwartet: Der Tatverdächtige, offenbar ein Verwandter, soll zwei der kleinen Kinder geköpft haben, wie es in Medienberichten heiß.

Die Tat hatte sich am Samstag Abend ereignet: Der 25-jährige, offenbar geistig kranke Fleischer soll dabei eine Mutter sowie vier Kinder im Alter von eins bis neun Jahren umgebracht haben. Der Mann, ein illegaler chinesischer Einwanderer, wurde von einem Schwager sowie einer Schwester entdeckt – da war es aber schon zu spät. Zwei der Kinder starben später im Krankenhaus, alle anderen waren bereits tot. Der Tatverdächtige soll voller Blut gewesen sein. Zwei Polizisten, die sich in der Nähe befanden, konnten den Mann festnehmen. Später griff er Polizisten beim Verhör an.

Wie die “New York Post” nun schreibt, soll der geständige Tatverdächtige sowohl das Baby als auch ein anderes Kind geköpft haben. Die Mutter verlor bei dem Versuch, sich gegen den Angreifer zu wehren, mehrere Finger. Das Gebäude war voller Blut. “Das war eine Szene, die man nie vergisst”, sagte ein Beamter. “Ich belasse es ma dabei.”

Die New York Post schreibt, dass es wohl eine Tat aus Eifersucht war: Der Mann sei neidisch gewesen wegen des Lebensstils seiner Verwandten. Er selber lebt wohl seit einigen Jahren illegal in den USA, war arbeitslos und spricht bis heute kein Englisch. “Alle anderen haben mehr als ich.”

Die Mutter soll den Angaben zufolge bereits versucht haben, den Tatverdächtigen aus dem Haus zu werfen.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current day month ye@r *