Ein Mann plante angeblich ein Bomben-Attentat auf den Rolling Stones Gitarristen.

Ein Mann plante angeblich ein Bomben-Attentat auf den Rolling Stones Gitarristen.

Fairfield (Connecticut) – Ein offenbar durchgeknallter Mann hat ein Bomben-Attentat auf Keith Richards, den Gitarristen der Rolling Stones, geplant. Das schreibt die Tageszeitung New York Post mit Berufung auf CT Post.

Der Mann aus Fairfield in Connecticut hatte ungefähr 50 Kilogramm Ammonium-Nitrat hergestellt, das er in seiner Garage lagerte. Der gleiche Sprengstoff – im Prinzip Dünger wurde beim Attentat in Oklahoma City im Jahr 1995 verwendet, als 168 Menschen starben. Auch beim ersten Anschlag auf das World Trade Center 1993 wurde Ammonium-Nitrat verwendet.

Joseph C. (69) ist aber offenbar nicht ganz bei Verstand: Als die Polizei bei ihm auftauchte, hatte er absolut kein Problem, über sein seltsames Hobby – das Bomben bauen – zu reden. Freimütig erklärte er den Beamten, welche gefährlichen Stoffe in seiner Garage lagern, mit denen er einen Anschlag auf den Stones Gitarristen, der ebenfalls in Connecticut wohnt, geplant hatte.

Er erklärte außerdem, dass er Raketen bauen wolle und bereits Zündschnüre gekauft habe. Die Bombe für den Stones Gitarristen habe er bereits gebaut, er sei aber nicht sicher, ob die Zündschnur schon angebracht sei.

Angeblicher Stones Attentäter nahm zahlreiche Medikamente

Die Polizei war übrigens nur durch Zufall in sein Haus gekommen: Josephs Ex-Frau hatte längere Zeit nicht mit ihm gesprochen und war besorgt. Sie bat, nach dem Mann zu schauen. Der rief am gleichen Tag selbst bei der Polizei an, weil er glaubte, jemand sei bei ihm eingebrochen. Daraufhin kamen Corps bei ihm vorbei – und machten die explosive Entdeckung.

Joseph C. nimmt offenbar eine große Menge an Medikamenten, was seinen Geisteszustand erklären würde. Sein Anwalt und die Polizei bezweifeln, dass der 69-Jährige wirklich einen Anschlag auf Richards von den Rolling Stones geplant hatte. Dennoch muss er sich nun in 112 Fällen des illegalen Besitzes von explosiven Stoffen, grobe Gefährdung und Bombenbau verantworten.

Ein Sprecher von Keith Richards wollte am Mittwoch keinen Kommentar abgeben.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current day month ye@r *