Die Polizisten machten in dem Haus eine grausige Entdeckung - eine Frau war getötet und gekocht worden. Foto: Cassidy/Depositphotos

Die Polizisten machten in dem Haus eine grausige Entdeckung – eine Frau war getötet und gekocht worden. Foto: Cassidy/Depositphotos

San Diego (US-Bundesstaat Kalifornien) – Ein 69-Jähriger, der seine Frau umgebracht, zerteilt und dann gekocht hat, ist vor seiner Verurteilung gestorben. Der Mann hätte eigentlich erstmals im November vor Gericht erscheinen sollen. Nun starb er, ohne dass er sich einem Urteil stellen musste.

Laut Los Angeles Times war Frederick Joseph Hengl im November vorigen Jahres verhaftet worden. Nachbarn hatten sich über den strengen Geruch beschwert; zudem war im Haus eine Motorsäge zu hören.

Die Polizisten machten bei einem Hausbesuch eine schockierende Entdeckung: Im Gefrierfach fanden sie den Kopf der 73-jährigen Ehefrau von Hengl; auf dem Herd kochten große Mengen ihres Fleischs in einem Kochtopf. Laut einem Bericht der Daily Mail aus dem Vorjahr ist die Polizei nicht von einem Fall von Kannibalismus ausgegangen. Warum der Mann allerdings seine Frau gekocht hat, wurde nicht bekannt.

Die genauen Hintergründe der Tat sind unklar: Die 73-Jährige litt laut der Tageszeitung an Alzheimer. Sie wurde einmal mit einem Messer im Garten zu sehen, wobei sie “Gott wird dich quälen” rief. Aber auch ihr Ehemann war nicht ohne: Er wurde beobachtet, als er ein lilafarbenes Kleid trug, rosa Make-up und Schmuck trug. Die beiden waren 34 Jahre lang verheiratet.

Hengl hatte nach seiner Festnahme auf “unschuldig” plädiert. Im amerikanischen Rechtssystem heißt dies, dass sich ein Angeklagter einer Jury stellen muss, die ein Urteil über einen Tatverdächtigen fällt. Am 18. November hätte die erste Anhörung stattfinden sollen – diese war wegen der Krankheit des Täters bereits verschoben worden. Theoretisch hätte er eine Haftstrafe von 25 Jahren bekommen können, unter anderem wegen Mord, Brutalität an einem Senior sowie eine ungesetzliche Handlung mit sterblichen Überresten.

Jetzt starb der Mann, der seine Frau getötet hatte, an Krebs.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current day month ye@r *