Ein Hubschrauber-Pilot wurde vom Rotor seines Helikopters getötet. Foto: Hansen/Depositphotos

Ein Hubschrauber-Pilot wurde vom Rotor seines Helikopters getötet. Symbolfoto: Hansen/Depositphotos

Bloomsburg (US-Bundesstaat Pennsylvania) – Horror-Unfall auf einer Kirmes in Bloomsburg im Norden des US-Bundesstaats Pennsylvania: Ein Helikopter-Pilot wird vom Rotor seines Hubschraubers getroffen und stirbt.

Nach Angaben der Zeitung Citizen’s Voice geschah der Unfall bereits am Freitag Abend. Der 69-jährige Carl E. hatte Hubschrauber-Rundflüge auf der Bloomsburg Fair angeboten. Als der Hubschrauber mit einem anderen Piloten an Bord aufgetankt wurde, ging der Mann, im Hauptberuf ein Arzt, zurück zu der Maschine. Laut ABC wehte der Wind seinen Hut vom Kopf. Als Carl E. diesen einfangen wollte, traf ihn der Rotor.

Der 69-Jährige galt eigentlich als erfahrener Pilot, er flog seit 50 Jahren Helikopter – unter anderem in der US-Armee.

Die Bloomsburg Fair ging an Freitag Abend ohnehin zu Ende und wurde wegen des Unfalls nicht vorzeitig beendet. Die Einnahmen aus den Helikopter-Rundflügen gehen an die Witwe des Verstorbenen.

Die Messe, in den Achtzigern als reine Agrar-Ausstellung gestartet, ist mittlerweile die größte Kirmes in ganz Pennsylvania an der Ostküste der USA.

Schlimmer Unfall mit Modell-Helikopter in New York

Erst vor wenigen Wochen war es zu einem Horror-Unfall mit einem Modell-Helikopter in Brooklyn, einem Stadtteil von New York gekommen. Dabei hatte ein junger Mann die Kontrolle über seinen Hubschrauber verloren. Dieser stürzte ab, und der Rotor der kleinen Maschine trennte einen Teil seines Kopfes an. Zuschauer mussten den schlimmen Tod des jungen Mannes mit ansehen.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current day month ye@r *