Serienmörder in Kanada brachte wohl 11 Kinder um © Thomas Pajot

Serienmörder in Kanada brachte wohl 11 Kinder um © Thomas Pajot

Montreal (Kanada) – Die Polizei im kanadischen Montreal ist sich sicher: Hinter den sieben ermordeten oder verschollenen Kindern aus den Jahren zwischen 1981 und 1992 steckt lediglich ein Serienmörder.

Wie das kanadische Medium “Toronto Sun” berichtet, waren die Kinder, die in dieser Zeit verschwanden, zwischen 4 und 12 Jahren alt.

Die Ermittler fanden sechs Kinder tot, von einem Kind fehlt noch immer jede Spur. Doch die Beamten sind sich sicher, ein Mann hat die schrecklichen Taten verübt.

Die Jungen Wilton Lubin, Maurice Viens und Sebastien Metivier verschwanden im November 1984. Außerdem gehören die Morde an Tammy Leaky, Denis Roux-Bergevin, Pascal Poulin und Marie-Eve Lariviere zum Fall.

Das macht die Beamten sicher, dass es ein Serienmörder ist

In allen Fällen gibt es auffällig viele Gemeinsamkeiten der Opfer. Zum Beispiel wurden sechs von ihnen erst gekidnapped, dann vergewaltigt und schließlich ermordet.

Christiane Sirois, deren Sohn 8-jähriger Sohn Sebastien Metivier gekidnapped wurde, sagte, dass sie immer noch nach ihm Ausschau halte. Sie hoffe, dass der Täter noch immer am Leben sei, damit er ihr sagen könne, was mit ihrem Sohn passiert ist.

This article has 2 comments

  1. “Christiane Sirois, deren Sohn 8-jähriger Sohn Sebastien Metivier gekidnapped wurde, sagte, dass sie immer noch nach ihm Ausschau halte.”

    und zwei Sätze weiter:

    “Sie gab zudem zu, dass sie immer noch – nach all den Jahren – Ausschau nach ihm halte.”

    Werter Herr Ballerstädt, lesen Sie sich Ihre eigenen Texte eigentlich vor der Veröffentlichung noch einmal durch?

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current day month ye@r *