Electro Festival

Das Techno Festival Electric Zoo wurde abgesagt, nachdem zwei Besucher an Drogen starben. (Archiv-Foto)

New York (Us-Bundesstaat New York) New Yorker Fans von Electronic Dance Music und Techno Musik Fans sind sauer. Weil zwei Musik-Fans während der ersten beiden Tage des Musikfestivals vermutlich an einer Drogenüberdosis gestorben sind, wurde das Konzert am Sonntag abgesagt. Auf Twitter häufen sich die wütenden Kommentare , die vor allem an Bürgermeister Michael Bloomberg gerichtet sind.

Verschiedenen Medienberichten zufolge starben ein 23-jähriger Student aus New York und eine 20-Jährige an einer Überdosis MDMA, besser bekannt als Ecstasy. Vier weitere Besucher des Festivals sollen sich im Krankenhaus befinden und in kritischer Lage sein.

Doch müssen tausende Musikfans für die Dummheit einzelner büßen?

Das ist der große Streitpunkt unter den Techno Fans. De Veranstalter Made Event sagten das Festival am Sonntag früh ab, offenbar nach Absprache mit dem Amt für öffentliche Anlagen in New York. Daraus schlossen viele Musikfans, dass Bürgermeister Bloomberg die Veranstalter zu einem Abbruch gezwungen haben.

Das New Yorker Online Magazin Gothamist veröffentlichte zahlreiche Twitter-Kommentare zur Absage des Festivals.

Das Logo des Electric Zoo Festivals

Das Logo des Electric Zoo Festivals

“Michael Bloomberg, go fuck yourself for all the things you do you liberal shithead. Ground Zero Mosque, Soda Bans, and Guns, and now #EZoo”, schrieb ein Arthur Minkovich – er vermischte dabei fröhlich Bloombergs Plan, übergroße, zuckerhaltige Getränke sowie Waffen zu verbieten und die Pläne, in New York nahe des World Trade Centers eine Moschee zu erlauben. “Vier Menschen starben heute bei einem Unfall auf der Autobahn. Wann schließen Sie sämtliche Autobahnen?”, schrieb ein anderer.

Der Veranstalter des Techno Festivals versprach noch am Sonntag, dass Kartenbesitzer das Eintrittsgeld für den Sonntag ersetzt bekommen würden. Das reichte allerdings vielen Besuchern nicht. Am gestrigen Veranstaltungstag sollten unter anderem Armin van Buren, Steve Aoki und der Deutsch-Amerikaner Markus Schulz auftreten, nachdem an den Vortagen David Guetta, Avicii und Benny Benassi zu sehen waren.

Techno und Electronic Dance Music ist in den USA zuletzt sehr populär geworden, hat aber einen schlechten Ruf, weil es immer wieder zu Drogentoden kommt.

This article has 1 comment

  1. Pingback: Killer-Droge "Molly" hält US-Ostküste in Atem: Schon zwei Tote! - Amerika Nachrichten

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current day month ye@r *