Der kleine Antiq auf einem Facebook Bild

Der kleine Antiq auf einem Facebook Bild

New York (US-Bundesstaat New York) – Die Meldung über Kleinkinder, die in den USA erschossen werden, reißen nicht ab. Nachdem in der Vorwoche ein Einjähriger in New Orleans starb, starb am Sonntag Abend ein weiteres Kleinkind in Brownsville im New Yorker Stadtteil Brooklyn!

Nach Medien-Angaben wollten die Eltern des kleinen Antiq um 19.20 Uhr eine Straße in dem Bezirk Brownsville überqueren, als laut Augenzeugen-Berichten mehrere Schüsse fielen. Eine Kugel traf den Einjährigen in sein Gesicht. Er wurde ins Krankenhaus gebracht, überlebte die Schüsse aber nicht.

Völlig unklar ist laut New York Times, wer das eigentliche Ziel des Täters war. Laut NY Daily News könnte der Vater Ziel der Kugeln gewesen sein – er wurde insgesamt bereits 20 Mal festgenommen. Der Vater überlebte die Schüsse unverletzt, anders als sein kleiner Sohn Antiq, der bei der Tag erschossen wurde.

Bislang fehlt vom Täter auch noch jede Spur. Am heutigen Montag soll eine Pressekonferenz stattfinden, in der die Eltern darum bitten, dass sich der Täter stellt.

Der feige Mord geschah inmitten sogenannter Projects in Brownsville. Damit werden Gebäudekomplexe bezeichnet, in denen Menschen mit geringem Einkommen leben. Viele dieser Projects sind bis heute eine Brutplatz für Kriminalität. Die gesamte Region rings um Brownsville inklusive der Nachbarschaften Crown Heights und East New York gelten heute als die gefährlichsten Gegenden von New York, während in Manhattan und den besseren Gegenden von Brooklyn vor allem Telefone geklaut werden.

Die Szenerie am Sonntag Abend muss chaotisch gewesen sein. Der Vater des kleinen Antiq lief zunächst fort, als die Schüsse fielen, kehrte dann aber zu dem Kinderwagen zurück, der blutüberspritzt gewesen ist. Bald nach den Schüssen kamen Anwohner aus den Häusern, die Polizei blockierte dann den gesamten Bereich und erlaubte Heimkehrern nicht, in ihre Wohnungen zu gehen.

This article has 1 comment

  1. Pingback: Babymord in Brooklyn: Verdächtige sind gefasst - Amerika Nachrichten

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current day month ye@r *