Kissimmee (US-Bundesstaat Florida) – Ein 7 Monate alter Junge ist jetzt in Kissimmee gestorben. Er hatte Waschpulver verschluckt. Das zuständige Amt für Vergiftungsfälle warnte bereits seit mehr als einem Jahr vor der Gefährlichkeit der Produkte für Kleinkinder.

Zuständige Behörden sagten laut der US-Zeitung “Orlando Sentinel“, dass die Mutter einen Becher mit Waschmittel im Wäschekorb stehen ließ – im Raum, in dem ihr Sohn schlief.

Hunde stirbt, nachdem er Waschmittel verschluckt hatte

Hunde stirbt, nachdem er Waschmittel verschluckt hatte


Als sie zurück in den kam, sah sie, dass ihr Junge bereits eine Packung hochkonzentrierte Waschchemikalien geschluckt hatte und schon dabei war, eine zweite Packung zu sich zu nehmen.

Als die Rettungskräfte eintrafen, hustete der Junge bereits stark. Doch er war wach und atmete. Der 9 Monate alte Junge wurde in ein Krankenhaus in Osceola gebracht. Dort verschlechterte sich sein Zustand, bis er starb.

Erster Toter durch Waschmittel?

Sollte sich die Todesursache bestätigen, wäre dies der erste offizielle Tod in den USA, der durch das Verschlucken von Reinigungsmittel verursacht wurde. Doch immer wieder kommt es zu schweren Zwischenfällen mit Kindern, die giftige Reinigungsmittel verschlucken. Allein in diesem Jahr sind es in den USA mehr als 5.000 Kinder gewesen.

Das Familiendepartment von Florida (DCF) bestätigte zwar, dass der kleine Michael Williams das Reinigungsmittel verschluckt habe, erklärte aber auch, dass es Wochen dauern würde, bis eine Autopsie die tatsächlichen Todesursache herausfinden werde.

“Der Tod des kleinen Michael ist eine Tragödie. Es erinnert uns Eltern schmerzlich daran, wie gefährlich es ist, Haushaltsreiniger zugänglich für unsere Kleinen rumstehen zu lassen”, sagte DCF-Sprecher Terri Durdaller.

Das Department hatte bereits 2012 in einer Erklärung gewarnt, dass Waschmittel immer interessanter für Kleinkinder werden würden, weil die bunten Kugeln “durch Größe und Farbe wie Süßigkeiten aussehen”. Die Mutter von Michael erlitt nach dem Vorfall einen Schock.

Im Jahr sterben allein in Florida 20 Kinder an Vergiftungen – Waschmittel war bislang noch nicht auf dieser traurigen Liste. 2013 verschluckten bis zum 31. Juli in den USA insgesamt 5.753 Kinder, die 5 Jahre oder jünger waren, Reinigungsmittel. Im gesamten Jahr 2012 waren es 6.231 Kinder.

Krankenexpertin JoAnn Chambers-Emerson sagte zum Fall des kleinen Michael: “Das war eine große Überraschung, weil wir dachten, wir wüssten, wie Waschmittel im Körper reagiert. Wir wussten, dass sich die Kinder davon nicht nur übergeben mussten, dass sie auch husten und dass sie schläfrig werden.”

Erste Firmen reagierten bereits: Proctor&Gamble (u.a. Ariel) erklärte im Juli dieses Jahres, dass sie ihre goldfischartigen Verpackungen mit orangenen Warnhinweisen und Kindersicherung versehen werden.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current day month ye@r *